Über uns

Wir sind  Lukas Jülich (im Foto rechts) und Sebastian Herges (im Foto links), beides Privatpersonen und der Motor der "BerlinerBäumeWässerer". Beraten, Gecoacht und bei Videodrehs/ Fotos, dieser Webseite und unseren unten erwähnten Social-Media Kanälen werden wir von Anfang an von meiner Ehefrau Lea Herges , auch Privatperson, die aber komplett im Hintergrund ist. 

Umweltfreundlich radeln wir seit 2018 per Fahrrad ab März/April  wetterbedingt gemeinsam in der Süd-Neuköllner Hufeisensiedlung von Jungbaum zu Jungbaum. 
Auf den tollen, sicheren PopUp Radwegen Neuköllns gelangen wir problemlos durch die Kieze Neuköllns zu weiteren Jungbäumen beispielsweise im Schillerkiez. Demnächst radeln wir auch wieder ins Südwestkorso zum Bundesplatz von Jungbaum zu Jungbaum zur Bewässerung. Das Wasser pumpen wir aus den jeweiligen Wasserpumpen.

 
Spätestens jetzt stellt Ihr Euch die Frage, warum machen die Jungs all das in ihrer  kompletten Freizeit, haben die nichts besseres zu tun?! -nein haben wir nicht.
Das Neuköllner Grünflächenamt leidet wegen seiner Personalnot in Neukölln unter Personalknappheit. Über Hilfe bei der Bewässerung freuen sich die Mitarbeiter*innen. Wir orientieren uns seit 2019 nach giessdenkeiz.de, einem digitalem Bewässerungsportal. Vorher wässerten wir auch, aber seit der Gründung von giessdenkiez.de gezielter. 

Um den erwähnten Problem-Thematiken insgesamt ein Gehör zu verschaffen, gründeten wir im Mai 2020 extra die öffentliche Facebook-Gruppe "BerlinerBäumeWässerer", die Facebook weit einzige ihrer Art, im Juni 2021 den  Instagram Kanal "dieberlinerbaemewaesserer" und im Oktober 2021 diese Webseite. 

Öffentlich setzten wir so digital, auch in Corona Zeiten, unser Zeichen um der Personalnot, dem Klimawandel/ der Klimakrise und auch dem Ehrenamt das verdiente Gehör zu verschaffen. 

Wir wurden offiziell mehrfach geehrt von Neuköllns altem und neuem Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) und sind auch Preisgeldgewinner des Innovationswettbewerbs 2021 von der freiwilligenhaupstadt.berlin.de. 

Falls sie Journalist*in sind und an uns Interesse haben, wenden Sie sich sehr gern an uns. Unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.